Montageanleitung für elektrische Sockelheizleiste

Montageanleitung der elektrischen Sockelheizleiste am Beispiel ECHL-3E

Bei der Montage muss auf die Unversehrtheit des elektrischen Systems geachtet werden. Bei einer Beschädigung einer/mehrerer Leiter muss die Heizleiste von einer Elektrofachkraft wieder instand gesetzt werden.

01.

Für die Montage benötigen Sie nachfolgende Hilfsmittel, welche nicht beiliegen:

  • Handschuhe
  • Wasserwaage
  • Messwerkzeug
  • Bohrmaschine mit für das Wandmaterial geeignetem Bohrer
  • Schraubendreher
el_montage_01
el_montage_02

02.

Entfernen Sie die Frontblende der Heizleiste indem Sie an der oberen Kante, wie dargestellt, ziehen. Bitte nicht die Verkabelung entreißen.

Positionieren Sie das Montageprofil an der Wand und achten Sie auf einen geraden, anliegenden Sitz an der Wand.
Zusätzlich ist darauf zu Achten, dass die Leiste oberhalb des Bodenbelags installiert wird.
Sollen mehrere Sockelheizleisten nebeneinander installiert werden, so verbinden Sie diese mit den beigelegten Verbindungselementen.

03.

Bohren Sie die Löcher mit einem 8 mm Bohrer ca. 60mm tief in die Wand. Setzen Sie die beigelegten Dübel in die gebohrten Löcher und schieben Sie diese ganz in das Loch. Schrauben Sie das Montageprofil mit den beigelegten Schrauben fest.

04.

Überprüfen Sie, dass keine losen Kabel herunterhängen.

Die Erdung (grün- gelbes Kabel) sollte mit der Abdeckblende verbunden sein. Falls nicht, verbinden Sie das Kabel mit dem Anschluss auf der Abdeckblende.
Montieren Sie die Frontblende wieder.

Hierfür setzen Sie die Kunststoffnocken auf der unteren Seite an die Halterung (siehe Abbildung links) und kippen dann die Frontblende zur Montageplatte. Drücken Sie so lange, bis die Halterung eingerastet ist. Achten Sie dabei darauf, dass alle Halterungen eingerastet sind.

05.

Für den Anschluss an die Stromversorgung entfernen Sie die Frontblende der Heizleiste indem Sie an der oberen Kante, wie dargestellt, ziehen. Stecken Sie das beigelegte Kabel in den zugehörigen Anschluss.

Montieren Sie die Frontblende wieder. Hierfür setzen Sie die Kunststoffnocken auf der unteren Seite an die Halterung (siehe Abbildung links) und kippen dann die Frontblende zur Montageplatte. Drücken Sie so lange, bis die Halterung eingerastet ist. Achten Sie dabei darauf, dass alle Halterungen eingerastet sind.

el_montage_08

06.

Stecken Sie den Stecker in passende Steckdose ihres Hausanschlusses.

Wie werden die Sockelheizleisten montiert?

Die Montage einer Sockelleistenheizung ist ausgesprochen einfach, was auch ein problemloses Montieren und Installieren in älteren oder gar denkmalgeschützten Gebäuden möglich macht. Das Aufstemmen von Wänden sowie das Verlegen von Wasserleitungen oder Kabeln ist nicht erforderlich. Sockelheizleisten von Energy-com lassen sich platzsparend und zügig ohne umfangreiche Umbaumaßnahmen in nahezu jeden Raum integrieren und können sowohl im Neubau als auch bei der Altbausanierung zum Einsatz kommen. Das gesamte Konstrukt wird mittels einer pulverbeschichteten und aus Aluminium bestehenden Basis-Wandblende an der gesamten Wand montiert und durch eine Abdeckblende abgedeckt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für eine wasserführende Heizleiste oder eine elektrische Sockelleistenheizung entschieden haben, denn Basisblende, Abdeckblende und Heizregister ergeben in beiden Varianten das Hauptkonstrukt Ihrer Sockelleistenheizung. Dieses wird von Ihnen selbst in wenigen Handgriffen montiert. Die zusätzlichen Bauteile wie Kunststoffhalterungen, Endstücke und Stoßverbinder gehören zum typischen Zubehör, welches von Ihnen mitbestellt werden muss.

Anschluss & Inbetriebnahme

Während die wasserführenden Modelle ähnlich einer Fußbodenheizung mittels Verteilersystem oder über ein Thermostatventil an den Wasserkreislauf angeschlossen werden, wird die Elektro-Sockelleistenheizung mit dem Stromnetz verbunden. Wählen Sie die zu Ihren individuellen Bedürfnissen passende Wattleistung aus, die bei den Elektro-Heizleisten zwischen 125 und 575 Watt sowie bei den wasserführen Modellen zwischen 88 Watt und 420 Watt liegen kann. Gerne sind wir Ihnen bei der Auswahl der geeigneten Wattleistung behilflich. Die Elektroheizleiste wird über eine kabellose Funksteuerung mittels Schaltsteckdose mit dem TS-Funkraumthermostat verbunden, wodurch Sie die gewünschte Raumtemperatur einstellen und regeln können.

Die Heizelemente werden jeweils in einer Länge von 2,5m geliefert und können mit Hilfe einer Kappsäge auf jedes Wandmaß zugeschnitten werden, sodass stets eine simple Montage gewährleistet ist, die perfekt zu Ihren räumlichen Gegebenheiten passt. Gehrungsstücke aus unserem Zubehörkatalog helfen beim winkelgenauen Verlegen um Ecken herum.

Die  Verbindungen sind mit handelsüblichen Löt- oder Pressfittingen herzustellen. Die Standardfarbe ist „Reinweiß“ (RAL 0916). Für eine optisch passende Raumgestaltung können die Blenden aber wunschgemäß in jeder RAL-Farbe geliefert werden. Dadurch lassen sich sowohl die wasserführende Variante als auch die Elektroheizleiste perfekt auf das Raumbild abstimmen. Bei einer durchgehenden Heizleistenlänge über 15 m muss für die wasserführenden Heizleisten ein Dehnungsausgleich zwischen den Kupferrohren eingesetzt werden. Das Dehnungsausgleichstück ist in unserem Lieferprogramm enthalten.

Detaillierte Informationen zur Montage der Sockelheizleisten inklusive hilfreicher Bilder finden Sie in unserer Montageanleitung!