Sockelleistenheizung

teaser_wf_heizleiste

Die wasserführende Sockelleistenheizung

Unsere wasserführenden Sockelheizleisten werden mittels Verteilersystem wie bei Fußbodenheizungen oder über ein Thermostatventil an den Wasserkreislauf angeschlossen. Jede einzelne Heizleiste umfasst ein Wärmelement (Heizregister), welches aus zwei übereinander angeordneten Kupferrohren besteht, die durch das hindurchfließende heiße Wasser erwärmt werden. Ein darauf aufgepresstes Wärmeleitblech, das ebenfalls aus Kupfer besteht, und trapezförmige Lamellen enthält, gewährleistet die optimale Wärmeleitung. Basisblende und Abdeckblende sorgen für eine stimmige Optik.

teaser_el_heizleiste

Die elektrische Sockelleistenheizung

Unsere elektrischen Sockelheizleisten werden an das Stromnetz angeschlossen und sind daher besonders gut für Ferienwohnungen, Wohnwagen oder Feuchträume geeignet. In jeder Heizleiste sind Heizstäbe mit Schutzleitern verbaut, die als Heizregister fungieren und durch den hindurchfließenden Strom elektrisch erwärmt werden. Basisblende und Abdeckblende sorgen für eine stimmige Optik. Geregelt wird die elektrische Sockelleistenheizung über ein Raumthermostat, das entweder manuell oder funkgesteuert bedient werden kann. Kabelstecker, Kabelbuchse, Verbindungskabel sowie Netzanschlussleitung sind im Lieferumfang enthalten.

farbmuster

Farben – Individuell & innovativ

Im Standard sind unsere wasserführenden oder elektrischen Sockelheizleisten mit weißen Blenden (Reinweiß, RAL 9016) erhältlich. Auf Kundenwunsch bieten wir Ihnen aber auch das gesamte RAL-Farbspektrum sowie Sockelheizleisten im Holzdesign. So können Sie das Design ganz individuell an Ihre eigene Vorstellung und an das bestehende Ambiente des Raumes anpassen. Einer optisch ansprechenden Raumgestaltung mit Heizleisten steht somit nichts im Wege!

Sockelleistenheizung mit Profil

Formen – vielfältig mit Profil

Energy-com Sockelleistenheizung wird in sechs Standard-Profilformen geliefert und hat bei Höhen von 150mm – 290mm Tiefen von 30mm – 60mm. Die Heizelemente werden jeweils in einer Länge von 2500 mm geliefert und können auf jedes gewünschte Maß zugeschnitten werden. Wandblenden, Abdeckblenden, Innenecken und Außenecken sind in verschiedenen Höhen erhältlich. Passendes Zubehör ist in großem Umfang erhältlich.

Energy-com - Die innovative Sockelleistenheizung

Eine Sockelleistenheizung, oft auch nur Heizleisten oder Sockelheizleisten genannt, ist eine besonders innovative und energieeffiziente Form der Heizung. Sie wird an der Innenseite der Außenwände eines Raumes angebracht und ähnlich wie herkömmliche Fuß- oder Sockelleisten, dicht über dem Fußboden montiert, wo sie Wand und Fußboden miteinander verbindet. Die Funktionsweise der Sockelleistenheizung ist simpel: Sie erwärmt mit Hilfe ihrer Leisten, die je nach gewählter Ausführung entweder elektronisch oder wasserführend betrieben werden, die Oberfläche der anliegenden Wand. Von dort aus verteilt sich die Strahlungswärme im gesamten Raum, statt von oben nach unten aufzusteigen und sich an der Decke zu stauen, wie es bei Konvektionswärme der Fall ist. Die Wände absorbieren außerdem einen Teil der entstandenen Strahlungswärme. So kühlen sie nicht aus und wird Feuchtigkeit nicht zum Problem. Schimmelpilzbefall im Raum durch feuchte und kalte Außenwände? Schwarzer Schimmel und umherwirbelnde Schimmelsporen, die der Gesundheit schaden? Nicht mit einer Sockelleistenheizung von Energy-com!

Die Sockelleistenheizung: Gut für Gesundheit, Umwelt & Geldbeutel

Die durch die Heizleisten erzeugte Wärme verteilt sich schnell und sehr gleichmäßig im Raum und überträgt sich nicht nur auf die Wände, sondern auch auf Möbel und anderes Inventar. Es entsteht eine wohlige und angenehme Wärme ohne Kaltzonen und mit einer minimalen Luftumwälzung. Da es so gut wie keine Mikrostaubbildung gibt, wird die Sockelleistenheizung gerne von Allergikern und Asthmatikern eingesetzt. Ein weiterer Vorteil: Durch die schnelle und gleichmäßige Erwärmung der Räume kann Energie gespart werden, was sich natürlich auch auf die Energiekosten auswirkt. Eine Sockelleistenheizung ist somit nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch vorteilhaft für die Umwelt und Ihren Geldbeutel. Betrieben werden die Heizleisten je nach gewählter Ausführung entweder als Elektro-Sockelheizleiste oder als wasserführendes Modell. Während die wasserführende Sockelheizleiste an den Wasserkreislauf angeschlossen wird und ihre Stangen im Innern durch das hindurchfließende heiße Wasser erwärmt werden, wird die elektrische Sockelleistenheizung einfach an das Stromnetz angeschlossen. Die Nutzung dieses Heizsystems ist somit besonders nachhaltig und ganz im Sinne des Umweltschutzes.

Planung, Einbau & Installation

Die Bauplanung der Sockelleistenheizung erfolgt in der Regel mittels Architekt oder Bauplaner, die zu Ihnen ins Haus kommen. Sowohl Neubauten als auch Altbauten und historische Gebäude können damit im Sinne der Energieeffizienz platzsparend und optisch ansprechend ausgestattet werden. Im Grunde ist jedes Gebäude – unabhängig davon, ob es in privater, gewerblicher oder öffentlicher Nutzung steht – für ihren Einsatz geeignet, da sich die einzelnen Heizleisten genau auf die baulichen Gegebenheiten anpassen lassen. Die Leistung der Sockelleistenheizung wird genau auf die Raumgröße abgestimmt und die Montage kann problemlos ohne großen Aufwand und kostenintensive Umbaumaßnahmen erfolgen.